Brand einer Firmenhalle in Kallham

By 24. November 2018Einsätze

Einsatzkräfte

15 Mann

Einsatzleiter

FF Kallham

Einsatzfahrzeuge

DLK 23-12, TLFA-4000, ASF, KDOF

Einsatzzeit

von 23.11 18:49 bis 24.11 00:40

Am 23.11.2018 wurde die FF Grieskirchen gemeinsam mit 13 weiteren Feuerwehren zu einem Großbrand in Kallham alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort war das Gebäude komplett verraucht. Der Brand dürfte von einem Festbrennofen im Obergeschoß ausgegangen sein. Ein Atemschutztrupp der FF Kallham war im Zuge des Innenangriffs in der Halle gezwungen, sich vor herabfallenden Teilen in Sicherheit zu bringen und zurückzuziehen. Daraufhin wurden mehrere Rohre im Außenangriff sowie ein Atemschutztrupp der FF Grieskirchen zur Brandbekämpfung mittels Drehleiter von oben in Stellung gebracht.

Die Wasserversorgung gestaltete sich als äußert schwierig. Die Zubringleitung musste über eine große Distanz verlegt werden, da alle Bäche in der Umgebung ausgetrocknet waren und dadurch nur die Hydranten in Kallham genutzt werden konnten. Die FF Andorf unterstützte die FF Grieskirchen mit ihrer TMB bei der Brandbekämpfung von oben und konnte durch Kühlen des Blechdaches den Brand unter Kontrolle halten. Das Bauunternehmen Möseneder wurde angefordert um das Dach mittels Kran zu öffnen und die Sandwichkonstruktion auf der Hinerseite mittels Bagger einzureißen. Daraufhin konnte das Löschwasser effizient aufgebracht werden, was in Kürze den gewünschten Erfolg brachte.

Die FF Grieskirchen stand mit 15 Mann und 4 Fahrzeugen von 18:49 bis 00:40 im Einsatz.

Aufgrund der Nachlöscharbeiten zog sich der Einsatz für die Pflichtbereichsfeuerwehren noch bis in die frühen Nachmittagsstunden.

Zum Bericht auf laumat.at