Forstschulung

By 9. Februar 2019Übungen

Am 09.02. stand in der Feuerwehr Grieskirchen ein spezielles Schulungsthema am Programm. Vor allem im Zuge von Sturmeinsätzen kommt es immer wieder zu Forstarbeiten, um Verkehrswege freizumachen oder Sturmschäden zu beseitigen. Mitunter entstehen dabei gefährliche Situationen mit verspanntem Gehölz.

Um diesen Gefahren vorzubeugen, organisierten BI Daniel Brunner und HBM Thomas Eilmannsberger eine Forstschulung. 17 Kameraden nahmen sich 5h Zeit, um vorab in der Theorie zu besprechen, was im Anschluss in der Praxis beübt wurde. In der ersten Station ging es um das richtige Aufarbeiten eines verspannten Baumes. Mittels Baumpressen und der richtigen Schnitttechnik wird die Gefahr gebannt. Danach galt es eine eingeklemmte Person unter einem Baumstamm zu befreien. Mittels unserem neuen Akku-Rettungsgerät und der richtigen Unterkeiltechnik ist der Verunfallte rasch aus seiner misslichen Lage befreit. Zuletzt konnten die Teilnehmer selbst mehrere Bäume fällen und dabei den Umgang mit der Motorsäge verbessern sowie Techniken zum Befreien von hängengebliebenen Bäumen beüben.

Nach derart anstrengenden Stunden darf die Stärkung nicht fehlen und so klang ein erfolgreicher Übungstag bei Speis und Trank aus, nachdem die Gerätschaften versorgt und gereinigt waren.