Atemschutzträger am Prüfstand

By | Übungen | No Comments

Am 10.11. und 13.11. wurde der alljährliche Finnentest für Atemschutzträger in der Feuerwehr Grieskirchen durchgeführt. Dieser Test dient zur Feststellung der eigenen Fitness sowie der Leistungsfähigkeit (wie Ausdauer, Motorik, Kraft, Koordinationsvermögen) unter Belastung. Der Finnentest ist ein genormter Atemschutz-Leistungstest, welcher neben einer gesundheitlichen Eignung eine wesentliche Voraussetzung für das Tragen von Atemschutz darstellt.

Dieser Test wird in 5 Stationen gegliedert, für welche der Atemschutzträger insgesamt 14,5 Minuten Zeit bekommt:

  • Station 1: Das Gehen einer Strecke von 100m mit und ohne der Belastung von zwei Kanistern mit jeweils 16 Kilogramm – Zeit 4 min.
  • Station 2: Beinhaltet das Hinauf- und Hinuntersteigen von ca. 180 Stufen – Zeit 3,5 min.
  • Station 3: Hier wird Kraft gefordert. Dabei muss ein LKW-Reifen mit einem Vorschlaghammer über eine Strecke von drei Metern geschlagen werden – Zeit 2 min.
  • Station 4: In einem Hindernisparcour mit einer Länge von 8m sind 3 Balken in Höhe von 60 cm aufgestellt. Pro Runde gilt es 3x unten durchzukriechen sowie 3x über das Hindernis drüberzusteigen. Insgesamt gibt es 3 Runden zu absolvieren – Zeit 3 min.
  • Station 5: Die letzte Station ist das einfache Rollen eines C-Schlauches. Dabei darf sich das andere Ende des Schlauches nicht von der Stelle bewegen – Zeit 2 min.

Die Vorbereitungen sowie der Leistungstest selbst wurden vom Atemschutzwart HBM Thomas Eilmannsberger und seinem Team durchgeführt sowie begleitet. Alle Atemschutzträger konnten sich die Eignung für ein weiteres Jahr sichern.

Großübung im Klinikum Wels-Grieskirchen

By | Übungen | No Comments

Einsatzkräfte

70 Mann

Übungsleiter

ABI Erwin Hangl

Übungsobjekt

Klinikum Wels-Grieskirchen

„Brandmeldealarm im Krankenhaus Grieskirchen“ – so lautete am 06.11 die Übungsalarmierung für die FF Grieskirchen!

Am Übungsobjekt kristallisierte sich schnell ein größeres Szenario heraus, in dem ein Kleinbrand zur Verrauchung eines ganzen Traktes im 4.OG führte und 21 Personen einschloss.
Mehrere Atemschutztrupps führten die Personenrettung im Inneren sowie von Außen über die Drehleiter durch. Die Wasserversorgung wurde durch die nahegelegene Trattnach sichergestellt.

Die Feuerwehr Grieskirchen stand mit 50 Mann und 8 Fahrzeugen im Großübungseinsatz.

Wir bedanken uns bei den Übungsorganisatoren BI Daniel Brunner und HBM Thomas Eilmannsberger für die realistische Gestaltung sowie den Nachbarfeuerwehren FF Schlüßlberg und FF Tolleterau für die Unterstützung!

Atemschutz Grundausbildung

By | Übungen | No Comments

Am 04.11.2018 konnten drei junge Feuerwehrkameraden die Atemschutzgrundausbildung absolvieren. Diese Ausbildung legt den Grundstein eines jeden Atemschutzträgers in der Feuerwehr und den weiteren Einsatzdienst.

Als erstes wurden den Auszubildenden die unterschiedlichen Gerätetypen sowie die Funktionsweise der Atemschutzgeräte in Theorie erläutert sowie das Verhalten als Atemschutzträger im Brandfall erklärt.

Vom Theorieunterricht wurde danach direkt in die Praxis gewechselt. Das richtige Anlegen und Anschließen des Atemschutzes durch die Kandidaten stand am Programm. Im Anschluss gab es einen Ausdauerlauf mit voller Ausrüstung, welcher die Träger ordentlich ins Schwitzen brachte.

Als Abschluss wurde ein Einsatzszenario simuliert: Die Waschbox der Feuerwehr Grieskirchen wurde komplett eingeraucht und eine Person sowie eine Gasflasche mussten gefunden und aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.
Nun konnten die Auszubildenden ihr Wissen aus dem Theorieteil praktisch anwenden und das korrekte Fortbewegen im Gefahrenbereich, das richtige Öffnen von Türen, das Retten der Person sowie das Bergen der Gasflasche vorführen.

Unsere jungen Feuerwehrkameraden meisterten auch diese letzte Aufgabe und können ab dem 18. Lebensjahr offiziell im Atemschutzeinsatz eingesetzt werden.

Atemschutzübung

By | Übungen | No Comments

Am Dienstag, den 26.6.2018, fand die erste Atemschutzübung des Jahres  im Feuerwehrhaus Grieskirchen statt.

Folgende Themen standen am Übungsplan:

  • Der richtige Umgang mit den verschiedenen Wärmebildkameras sowie deren Einsatzmöglichkeiten
  • Personenrettung mittels Korbschleiftrage und Rettungstrage in Verbindung mit Atemschutz und Drehleiter
  • Die richtige Handhabung sowie Testen der neuen Atemschutzmasken FPS 7000 mit Sprechgarnitur

Im Atemschutzeinsatz muss jeder Handgriff sitzen. Mit den neuen Sprechfunkmasken, die eine Kommunikation innerhalb des Atemschutztrupps erlaubt, ist ein wesentlicher Beitrag zu Sicherheit und Effizienz gegeben.

Ein großer Dank gilt auch der Feuerwehr Schärding für die Unterstützung mit ihrer Drehleiter, da sich unsere Drehleiter bei einer Großübung in Aistersheim befand.

Vollschutz und Notdekoübung

By | Übungen | No Comments

Einsatzkräfte

12 Mann

Übungsleiter

E-HBI Klaus Hemmers

Übungsobjekt

Feuerwehrhaus

Um auch für Einsätze mit gefährlichen Stoffen wie z.B. Chemikalien oder hochgiftigen Gasen gewappnet zu sein, fand am Samstag den 5. Mai eine Vollschutzübung statt.

Zu Beginn dieser Übung wurden unsere Kameraden über die Gefahren eines solchen Einsatzes hingewiesen, im Anschluss daran wurde der Not-Dekontaminationsplatz aufgebaut.

Ziel dieser Übung war es, den richtigen Umgang, sowie Vor- und Nachbereitung der Schutzstufe 3 Anzüge zu erlernen.

Großübung Wasserschloss Parz

By | Übungen | No Comments

Einsatzkräfte

35 Mann

Übungsleiter

HBM Reischl Stefan, HBM Thomas Eilmannsberger

Übungsobjekt

Wasserschloss Parz

Zur ersten Großübung in diesem Jahr wurden unsere Einsatzkräfte am 24.April ins Wasserschloss Parz gerufen. Die herausfordernde Übung hielt 2 Szenarien bereit:
Zum einen musste sich ein Atemschutztrupp durch die Galerie zu einem Dachstuhlbrand vorkämpfen. An anderer Stelle musste auslaufendes „Öl“ am Gewässer gebunden, die Leckage abgedichtet sowie das Medium umgepumpt werden.

Die beiden jungen Einsatzleiter hatten alle Hände voll zu tun, meisterten ihre Aufgabe aber bravourös. Die Feuerwehr Grieskirchen war mit 6 Fahrzeugen und 35 Mann im Übungseinsatz.

Ein Dank gilt Georg Spiegelfeld und Laurenz Pöttinger für die Zurverfügungstellung des Objekts sowie Florian Eder für die tollen Bilder.

Maschinistenausbildung

By | Übungen | No Comments

Die Frühjahrsübung für alle Maschinisten der FF Grieskirchen fand am 17.03.2018 statt. Im Stationsbetrieb bereiten hierbei die Ausbildungsverantwortlichen AW Benjamin Söllinger und BI Daniel Brunner relevante Themen für die Aus- und Weiterbildung vor. Die Schulung umfasste:

  • Notbetrieb der Drehleiter
  • Notbetrieb Seilwinde des RLF
  • Pumpenbetrieb TLF
  • Wasserversorgung mittels KLF

Der Maschinist bildet ein wichtiges Funktionselement im Übungs- und Einsatzbetrieb und soll den gesamten Fuhrpark auf technischer Ebene beherrschen. Um das Know-How auf aktuellem Stand zu halten, sind die beiden halbtägigen Übungstermine im Jahr ein wichtiger Bestandteil.