3 Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Grieskirchen wurde am 17.06.2021 um 22:39 gemeinsam mit der Feuerwehr Schlüßlberg zu einem schweren Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße gerufen.

Die Lage am Einsatzort glich einem regelrechten Schlachtfeld. 2 PKW wurden durch den seitlichen Crash total zerstört, Wrackteile lagen auf über 50m verstreut auf der Fahrbahn. Entgegen ersten Meldungen waren glücklicherweise keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt – jedoch mussten 1 Schwerverletzter sowie 2 Leichtverletzte vom Roten Kreuz versorgt und ins Klinikum verbracht werden.

Die Feuerwehren sperrten den Straßenabschnitt für den Verkehr, stellten den Brandschutz sicher, beleuchteten die Einsatzstelle, banden ausgelaufene Betriebsmittel, führten die Aufräumarbeiten durch und unterstützten das Abschleppunternehmen. Aufgrund der vielen Schaulustigen am Einsatzort wurden zudem umfassende Absperrmaßnahmen gesetzt.

Ein beim Unfall zerstörter Stromverteiler musste von der Netz OÖ stromlos geschalten werden, was mehrere Haushalte in der Umgebung betraf. Die Polizei führte eine umfassende Unfallaufnahme durch, wodurch der Einsatzbereich erst nach über 2 Stunden freigegeben werden konnte. Am Einsatz beteiligt war ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Polizei sowie Netz OÖ.

Bilder: FF Grieskirchen, laumat.at media e.U.

23 Mann

HBI Jürgen Baumgartner

RLFA-2000, OEF, KRFA-L, KDOF, MTF

22:39 – 00:49