Suche nach ...

Aufgaben der Oberösterreichischen Feuerwehren

Feuerwehren sind Teil der sogenannten Feuer- und Gefahrenpolizei, sogenannte BOS - Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Sie erfĂŒllen einen staatlichen Auftrag zur Vermeidung, Beseitigung oder Minimierung von SchĂ€den im Falle von BrĂ€nden, UnfĂ€llen, technischen Gebrechen, Elementarereignissen und im Katastrophenfall. Sie schĂŒtzen und unterstĂŒtzen dabei die Menschen die in Oberösterreich leben oder Oberösterreich besuchen, kĂŒmmern sich um Tiere und Umwelt und leisten damit einen Beitrag zu Sicherheit und SicherheitsgefĂŒhl.

BrĂ€nde sind vielfach spektakulĂ€r, tendenziell im Steigen aber natĂŒrlich wesentlich seltener als technische ZwischenfĂ€lle. In vielen Feuerwehren machen sie oft nur einen kleinen Teil aller EinsĂ€tze aus. DafĂŒr stellen sie aber im Fall des Falles hĂ€ufig enorme Anforderungen an die FeuerwehrkrĂ€fte.

Die BrandbekĂ€mpfung ist ein harter Job. Im Innenangriff – etwa bei WohnungsbrĂ€nden – kĂ€mpfen sich die Einheiten mit schwerem Atemschutz vor. Rund 1.600 Liter Luft werden in Flaschen am RĂŒcken mitgetragen und erlauben einen Aufenthalt von bis zu 30 Minuten (je nach Belastung) in lebensfeindlicher Umgebung. 

Rund sieben von 10 EinsĂ€tzen fĂŒhren die Feuerwehren zu allen möglichen und unmöglichen Schadens- bzw. Hilfslagen die nichts mit Feuer zu tun haben. Von der eingeklemmten Person beim Verkehrsunfall bis zum entflogenen Wellensittich; von der Mure, die sich durch WohnhĂ€user ergießt, bis zum nicht gefundenen Wasserabsperrhahn und vom hilflosen Paragleiter in der Baumkrone bis zum Reitpferd im Swimmingpool - alles kommt vor. 

Die Feuerwehr ist der Helfer in allen Lagen. Entsprechend breit aufgestellt ist daher auch die AusrĂŒstung, um fĂŒr diese NotfĂ€lle entsprechend ausgestattet zu sein. FĂŒr grĂ¶ĂŸere AnlĂ€sse oder dem Bedarf spezieller GerĂ€te gibt es komplexe AlarmplĂ€ne, die mehrere Feuerwehren in Marsch setzen oder SpezialkrĂ€fte herbeifĂŒhren.

Bekommen etwa SturmschĂ€den, Überflutungen, Hochwasser oder Schneedruck eine Dimension, die ĂŒber Gemeinden hinausgeht und großmaßstĂ€bliche organisierte Hilfe ĂŒber einen gewissen lĂ€ngeren Zeitraum erfordert, dann werden die vielen technischen Hilfeleistungen zum Katastropheneinsatz. Um von einer Katastrophe zu sprechen, ist nicht unbedingt ein landesweites oder bezirksĂŒbergreifendes Einschreiten notwendig. Gute Beispiele sind etwa Hagelunwetter. Sie treten oft mehr oder weniger kleinrĂ€umig auf, verursachen aber große SchĂ€den an vielen Objekten, legen Verkehr und Infrastruktur lahm und erfordern massive, organisierte und nachhaltige Hilfe. Die Feuerwehren leiten diese HilfseinsĂ€tze. 

Bei Bedarf können zur Abwicklung der EinsĂ€tze auch ĂŒberregionale Einheiten alarmiert werden. Aus weniger oder gar nicht betroffenen Regionen werden KrĂ€fte zur UnterstĂŒtzung und Ablöse herangefĂŒhrt. Dabei wird darauf geachtet, dass die Feuerwehren der eigenen Gemeinden und Pflichtbereiche fĂŒr anfallende Hilfeleistungen nach wie vor entsprechend gerĂŒstet bleiben. Auf Landesebene liegt die technische Gesamtleitung der Katastrophenschutz-EinsĂ€tze beim Landes-Feuerwehrkommando. Es fĂŒhrt dabei die Bezeichnung „Zentralleitung des Katastrophenschutzes der Oö. Landesregierung“.

Das Feuerwehrsystem in Oberösterreich

Sie wollten immer schon wissen, wie die Feuerwehren in Oberösterreich organisiert sind? Wie viele Feuerwehren es in Oberösterreich ĂŒberhaupt gibt? Wie sie sich finanzieren? Welche Aufgaben sie bewĂ€ltigen? Wie Sie der Freiwilligen Feuerwehr beitreten und ab wann du zur Feuerwehrjugend kannst? Dann sind sie hier richtig, denn all das wird in diesem animierten Video schnell und einfach erklĂ€rt! 

RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN

Das Motto "Retten, Löschen, Bergen, SchĂŒtzen" beschreibt die grundlegenden Aufgaben und PrioritĂ€ten der Feuerwehren.

  • Retten: Die Feuerwehr ist in erster Linie dafĂŒr da, Menschenleben zu retten. Sie kĂŒmmert sich um die Rettung von Personen, die in Gefahr sind, sei es durch BrĂ€nde, UnfĂ€lle oder andere NotfĂ€lle.
  • Löschen: Das Löschen von BrĂ€nden ist eine der bekanntesten Aufgaben der Feuerwehr. Sie setzt sich dafĂŒr ein, BrĂ€nde zu bekĂ€mpfen und die Ausbreitung von Feuer und Rauch zu verhindern.
  • Bergen: Die Feuerwehr ĂŒbernimmt die Bergung von Personen und Sachwerten in Unfall- oder Gefahrensituationen. Dies kann leblose Personen sowie Tiere und GegenstĂ€nde umfassen.
  • SchĂŒtzen: Die Feuerwehr hat auch die Aufgabe, prĂ€ventive Maßnahmen zu ergreifen, um Gefahren und BrĂ€nde zu verhindern. Dies beinhaltet die Überwachung und Aufrechterhaltung der Sicherheit in der Gemeinschaft, die Brandschutzerziehung und -aufklĂ€rung sowie die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, um potenzielle Risiken zu minimieren.

Dieses Motto verdeutlicht die Vielseitigkeit der Aufgaben, die die Feuerwehr ĂŒbernimmt, um die Sicherheit der Menschen und ihres Eigentums zu gewĂ€hrleisten.