Suche nach ...

St├╝tzpunktwesen der Feuerwehr Grieskirchen

Das St├╝tzpunktwesen der Freiwilligen Feuerwehr Grieskirchen ist ein zentraler Bestandteil ihrer Organisationsstruktur und Einsatzstrategie. Es erm├Âglicht die zentrale Lagerung und den schnellen Zugriff auf spezialisierte Ger├Ątschaften und Fahrzeuge, die nicht in jeder Ortsfeuerwehr vorhanden sind. 

Durch die Verteilung dieser St├╝tzpunkte in der Region k├Ânnen die Einsatzkr├Ąfte bei Notf├Ąllen schneller vor Ort sein, was zu k├╝rzeren Reaktionszeiten f├╝hrt. Zudem erhalten die Feuerwehrleute an den St├╝tzpunkten spezialisierte Schulungen, was die Qualit├Ąt und Effizienz der Eins├Ątze erh├Âht. Die koordinierte Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen St├╝tzpunkten verbessert die Bew├Ąltigung von gr├Â├čeren Eins├Ątzen und sorgt f├╝r eine hohe Zuverl├Ąssigkeit und Redundanz im System. Insgesamt tr├Ągt das St├╝tzpunktwesen ma├čgeblich zur Sicherheit und zum Schutz der Bev├Âlkerung bei.

Unsere St├╝tzpunktfahrzeuge stehen den Pflichtbereichskommandanten aller Feuerwehren im Bezirk Grieskirchen rund um die Uhr zur Verf├╝gung. 

 

Atemschutzfahrzeug ATEM

Das Fahrzeug bietet Ausr├╝stung zum F├╝llen von leeren Atemluftflaschen sowie f├╝r Gefahrstoffeins├Ątze.

Drehleiter mit Korb DLK 23-12

Das Fahrzeug bietet Ausr├╝stung zur Brandbek├Ąmpfung und Personenrettung aus H├Âhen und Tiefen.

├ľleinsatzfahrzeug OEF

Das Fahrzeug bietet Ausr├╝stung zum Auffangen, Abdichten und Umpumpen von Betriebsmitteln und Gefahrstoffen.

Anforderungsformular St├╝tzpunktfahrzeuge

F├╝r Feuerwehr├╝bungen k├Ânnen die St├╝tzpunktfahrzeuge der FF Grieskirchen ├╝ber das folgende Formular angefordert werden. Um allen W├╝nschen gerecht zu werden, bitten wir um eine zus├Ątzliche R├╝cksprache ├╝ber den Dienstweg.

Atemluft F├╝llkompressor und Team f├╝r Flaschenf├╝llungen

Zur F├╝llung von Atemschutzflaschen steht der station├Ąre F├╝llkompressor f├╝r den Abschnitt Grieskirchen sowie der Kompressor im ASF Grieskirchen f├╝r den gesamten Bezirk Grieskirchen zur Verf├╝gung.

F├╝llstellenpersonal erreichbar unter +43 7248 61600 200

Atemschutzwerkst├Ątte des Bezirk Grieskirchen

Die Atemschutzwerkst├Ątte wird vom Bezirksfeuerwehrkommando betrieben und hat zur Aufgabe, einmal pro Jahr alle Atemschutzger├Ąte des Bezirkes auf ihre Funktionalit├Ąt zu pr├╝fen. Im Bezirk Grieskirchen stehen derzeit etwa 180 Atemschutzger├Ąte im Einsatz, f├╝r diese Pr├╝ft├Ątigkeit werden etwa 200 Arbeitsstunden unentgeltlich aufgewendet.

Durch den Ger├Ątehersteller festgelegte Pr├╝fintervalle und Serviceleistungen werden in der Atemschutzwerkst├Ątte durchgef├╝hrt. Zu diesem Zwecke wurde auch ein entsprechendes Ersatzteillager aufgebaut. Damit ist gew├Ąhrleistet, dass Reparaturen auf k├╝rzestem Wege und ohne gro├čen Zeitaufwand durchgef├╝hrt werden. Eine Reparatur bei einem der namhaften Hersteller w├╝rde mindestens 3 Wochen in Anspruch nehmen, w├Ąhrend dieser Zeit w├╝rde die betroffene Feuerwehr ├╝ber keinen Atemschutz verf├╝gen.  St├Ąndig werden Atemschutzger├Ąte ├╝berpr├╝ft, gewartet und gef├╝llt.

Voll- und K├Ârperschutz, CSA

Der St├╝tzpunkt Grieskirchen bietet neben den 3 mitgef├╝hrten Vollschutzanz├╝gen im ASF, weitere 6 Stk. ├ťbungsanz├╝ge. Diese k├Ânnen f├╝r Eins├Ątze sowie ├ťbungen angefordert werden. F├╝r die fachgerechte Reinigung wurde in Eigenregie eine geeignete Trocknungsanlage installiert.

Ein mobiler DEKO Platz rundet die Ausr├╝stung rund um das Thema Vollschutzeinsatz ab. Der ebenfalls in Eigenregie gebaute DEKO Platz dient in der Erstphase eines derartigen Einsatzes zur Dekontamination der Einsatzkr├Ąfte, bis professioneller ausger├╝stete St├╝tzpunkte zur Dekontamination nachr├╝cken.

Leichtschaumgenerator

Der Leichtschaumgenerator kann in k├╝rzester Zeit gro├če Mengen von Leichtschaum produzieren und so zum Fluten gr├Â├čerer Objekte bzw. Keller eingesetzt werden. Die Ausr├╝stung befindet sich im TLFA-4000 und kann ebenfalls f├╝r ├╝ber├Ârtliche Eins├Ątze angefordert werden.

Die Feuerwehrleute an den St├╝tzpunkten erhalten spezialisierte Schulungen f├╝r den Umgang mit bestimmten Ger├Ąten und Fahrzeugen. Dies erh├Âht die Kompetenz und Effizienz der Einsatzkr├Ąfte und gew├Ąhrleistet eine h├Âhere Qualit├Ąt der Eins├Ątze.